Die Nacht der Weltmeister

Bis früh morgens hörte man in der Südstadt wie überall die Feiernden.
Bei einer Rekord-für-die-Ewigkeit-Einschaltquote von 34,65 Millionen in Deutschland und weltweit geschätzten 2 Milliarden Zuschauern war es klar, daß erst nach den 120 Minuten Spielzeit die Party auf den Strassen beginnen wird. Ungünstig war nur das der nächste Tag ein Montag war.
Die Party wäre sicher  intensiver und umsatzstärker für die Wirte geworden, wenn das Finale am einem Freitag oder Samstag stattgefunden hätte.
So gab es Party mit Ende. Autoschlangen rauschten hupend durch die Südstadt. Manche waren vereinzelt, andere in Gruppen auf dem Heimweg. Die meisten mit dem Auto. Die einen leise, die anderen etwas lauter.  Am Werderplatz war es vor allem der Wolf der noch bis 1 Uhr und länger tanzte.

Eindrücke vor dem Fernseher und auf der Straße:

mehr Bilder der WM in der Südstadt

Schreibe einen Kommentar

PageLines