Kulturoase hinter dem HBF

So läßt es sich arbeiten als Künstler. Zu Schade das die Pläne das ZKM hinter den HBF zu bauen nicht umgesetzt wurden.
Dann wäre die vom Abriß bedrohte Kulturuoase hinterm dem Hauptbahnhof für immer ein geballter Ort der Kreativität.
Die Zeit läßt sich nicht zurückdrehen. Jetzt ist das ZKM in der einen Hälfte der Stadt,
die andere Kreativzone ist im Alten Schlachthof untergebracht. Und damit wird die Stadt vermutlich
einen Strich setzten und beschließen, daß das genug kreativer Raum ist und die Kulturoase früher oder später geschlossen und abgerissen wird.

Der Hauptaspekt, wieso hinter dem Hauptbahnhof ganz sicher der bessere Platz für das ZKM und ein Kreativpark
gewesen wäre, sind die Besucherzahlen. Wieviele Besucher gäbe es wohl mehr, wenn das ZKM und ein Kreativpark direkt hinter dem HBF wären?
Sicherlich eine ganze Menge. Viele warten da auf den nächsten ICE oder hätten mal den nächsten Zug genommen um Kultur zu konsumieren.

Vielleicht können ja wenigstens die Ateliers hinterm HBF erhalten werden. Die andere Geschichte ist ja leider bereits Geschichte.

Webseite Kulturoase

Schreibe einen Kommentar

PageLines